Biketeamzinnowitz

Wir für Usedom und Umgebung

Das BikeTeamZinnowitz zum 10-jährigen Jubiläum der Mecklenburger Seenrunde 2024

Bei der diesjährigen Mecklenburger Seenrunde, die zum 10. Mal in Folge stattfand, nahmen über 4.100 Starter und Starterinnen teil. Darunter auch sieben Fahrer aus den eigenen Reihen des BikeTeamZinnowitz: Daniel, Roland, Dirk, Ronny, Tilli, Jan und Andrea. Sie stellten sich erneut der Herausforderung und absolvierten die 300 km durch Mecklenburg-Vorpommern.

Das Team startete pünktlich um 4:30 Uhr, während Ronny auch in diesem Jahr als Guide für die 28-30 km/h Gruppe um 6:25 Uhr losfuhr. Ohne Wettkampfgedanken und in gemeinschaftlichem Geist durchquerten sie das landschaftlich schöne Bundesland auf ihren Rennrädern.

Als Erster erreichte Daniel das Ziel, gefolgt von Dirk und Ronny. Auch die restlichen vier Fahrer kamen gesund und ohne Pannen oder Stürze ins Ziel. Das Team präsentierte sich souverän mit den folgenden Zeiten:

  • Daniel: 10:42:02 Std.
  • Dirk: 11:33:16 Std.
  • Ronny: 11:59:01 Std.
  • Jan: 14:32:12 Std.
  • Andrea: 14:34:13 Std.
  • Roland: 14:34:15 Std.
  • Tilli: 14:34:13 Std.

Ein großes Dankeschön vom gesamten Team geht an das Organisationsteam: Detlef, Konstanze und Franziska sowie an die Helfer und Begleiter in den jeweiligen Depots. Ihr habt erneut bewiesen, dass die Mecklenburger Seenrunde die Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern ist.

Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Jahr!

BikeTeamZinnowitz triumphiert bei der Tour de Hexe

Am 5. Mai haben Daniel, Roland und Ronny bei der diesjährigen Tour de Hexe das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern würdig vertreten und sich in Sachsen-Anhalt Lob und Anerkennung verschafft!

Als Trio bewältigten sie beeindruckende 118 km und überwanden dabei über 1.600 Höhenmeter! Dank ihrer Erfahrung der über 500 km Nonstop-Touren, darunter die 2020er Tour von Zinnowitz auf den Brocken in weniger als 24 Stunden, wurden sie herzlich empfangen und von den Gastgebern für ihr Kommen gedankt.

Es war eine bereichernde Erfahrung, neue Gesichter kennenzulernen und Aufmerksamkeit für zukünftige Touren zu schaffen! Ein Dank geht an das Orga-Team, sowie den zahlreichen Helfern ohne die es nie möglich wäre, solch großartige Veranstaltung zu machen!

BikeTeamZinnowitz erklimmt gemeinsam mit den Laufmützen Usedom den Mount Zinnowitz

Am 20. April 2024 werden das BikeTeamZinnowitz und die Laufmützen Usedom gemeinsam zu Gipfelstürmern. Gemeinsam setzen wir uns für wohltätige Zwecke ein und unterstützen Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Sei auch du Teil dieser Bewegung und hilf uns durch eine Spende, die Vorhaben beider Teams zu unterstützen.

Deine Hilfe zählt!

Everesting 2024

Spendenübergabe an den Tierhof Wolgast „Tierhoffreunde“ e.V.

Am 16. September 2023 starteten Roland Schicka und Ronny Dick vom Ostseebad Zinnowitz aus nach Grimmen zum SOS Kinderdorfwerk wo das diesjährige Hoffest statt fand um dort auf Ihre Tour 2024 aufmerksam zu machen. Bei dieser Gelegenheit nutzten Sie die Tour um die Spende für den Tierhof Wolgast zu übergeben.
Mit zur Spendenübergabe war der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Wolgast Herrn Ralf Fischer geladen, für dessen Zeit am Samstag morgen wir uns bedanken!

Insgesamt konnte das BikeTeamZinnowitz eine Spende in Höhe von 500,- EUR an die Verantworlichen übergeben. Wir hoffen mit dieser Spende einen Teil dazu beizutragen um den Tieren vor Ort ein wenig zu helfen.



Tierhof Wolgast
Foto: Ralf Fischer

Daniel und Ronny erfolgreich beim SuperBrevet 2023

Am 27. Juli 2023 startete das Duo – Daniel und Ronny vom BikeTeamZinnowitz die wohl härteste Challange, an die sich beide zurück erinnern können – Der SuperBrevet von Berlin nach München und wieder zurück. Insgesamt haben beide Sportler 128 Stunden Zeit die 1.500 km und mehr als 12.000 Höhenmeter zu bewältigen. Eine Mamutaufgabe für beide!

Am Start machten sich 107 Fahrer bereit. Bei schönsten Sonnenschein in Berlin startete das Peloton vom Berliner Olympiastadion. Von den 107 Fahrern/innen waren 53 für die komplette Tour angemeldet und die anderen 54 für eine One-Way Strecke.

Stage 1 Berlin – Brandt 344 km – 2.400 Höhenmeter nach 12:53:33 Std. erreicht
Stage 2 Brandt – Waldershof 190 km – 2.975 Höhenmeter nach 8:59:46 Std. erreicht
Stage 3 Waldershof – München 273 km – 2.200 Höhenmeter nach 12:35:09 Std erreicht

Nach 3 Tagen haben Ronny und Daniel München erreicht und hatten bereits 807 km und 7.575 Höhenmeter hinter sich gelassen. Bereits in München zeichnete sich auf Grund der starken Regenfälle und Windverhältnisse ab, dass einige diese Tour nicht zu Ende bringen werden. So starteten am Tag 4 nur noch 13 Fahrer um das Ziel in Berlin zu erreichen

Stage 4 München – Waldershof 273 km – 2100 Höhenmeter nach 12:22:29 Std. erreicht
Stage 5 Waldershof – Leipzig 303 km – 1.980 Höhenmeter nach 14:07:37 Std. erreicht

In Leipzig angekommen erhielten Daniel und Ronny die Information, dass es nur noch 5 Fahrer gibt, die diese Tour bis ins Ziel mitfahren. Somit galt es nun die Zähne zusammen beißen und kämpfen – und genau das musste Ronny, da er bereits offene Wunden in den Oberschenkeln und Gesäss hatte, welche auf Grund des Regens dafür sorgen, dass die Haut anfälliger geworden ist. Mit jedem Stopp wusste Ronny, dass wenn er absteigt, er schmerzlich die Hose von der Haut zog. Daniel zog ihn hinter sich mit um möglichst dann die Kräfte besser einzuteilen. Ronny und Daniel bissen die Zähne zusammen und dann kam Berlin!

Stage 6 Leipzig – Berlin 121 km – 337 Höhenmeter nach 4:41:38 Std. erreicht.

GESCHAFFT!!!
Brutto: 123 Std. 13 Min. 05 Sek.
Netto: 65 Std. 40 Min. 12 Sek.

Wir gratulieren beiden Fahrern und möchten auch in diesem Sinne unser Begleitfahrzeugfahrer Cornell für die Ausdauer und Hilfe bedanken!


Das Team erreicht das Ziel in 19:43 Stunden

Von der Insel Usedom nach Ummanz um Rügen herum und zurück nach Zinnowitz. Die MVTour 2023 hatte es in diesem Jahr erneut in sich. Mit einem Gespann von 2 Begleitfahrzeugen, 9 Fahrern sowie 1 Fahrerin startete das Team pünktlich um 9:20 Uhr von Zinnowitz aus in Richtung Grimmen.
Bereits bei km 38 musste Ronny durch einen Laufradschaden stehen bleiben und auf ein Ersatz-Laufrad mit Tilli warten. Das Team zog weiter zum 1. Depot nach Neu-Boltenhagen wo es neben frischen Brot, frischen Brezeln auch Wasser, Kaffee und Tee gab. Weiter ging es dann zum Schloss Griebenow um die Marke von 100 km von 500 km zu erreichen. Dort war das Team wieder komplett, sodass Ronny und Tilli nach einer Überholjagd auch wieder etwas ruhiger treten konnten.
Nun ging es dann nach Stralsund über den alten Rügendamm in Richtung Dreschvitz. Gemeinsam fuhr das Team ab Rambin mit 3 „Rüganern“ die sich hier vom BUND-Team bereit erklärt habenb uns weiter zur Freiwilligen Feuerwehr in Dreschvitz zu bringen. Dort angekommen, gab es Stärkung, Schatten und viele Glückwünsche für die Tour von der Feuerwehr, Familien und Freunde.
Mit ein wenig Zeitdruck musste das Team nun die Insel Ummanz umrunden um dann die Wittower Fähre zu erreichen und nutzen um ein Stück Rügen zu überfahren. Auf der anderen Seite angekommen wartete auch schon ein Fuchs auf uns und schaute unserem Fahrer Dirk hinterher. Es war wohl Liebe auf den Ersten Blick!
Weiter über Wiek nach Altenkirchen kam dann das Depot mit dem Abendessen dran. Hier stärkte sich das Team mit Nudeln, Brot, Bananen und nahm Getränke zu sich. Die Nacht zog auf und so bereitete sich das Team auf die 5 Stunden im dunkeln vor.
Weiter ging es nun nach Kap Arkona wo das Team den Leuchtturm und den Sonnenuntergang begutachten konnten.
Über Glowe, Hagen auf den Höchsten Punkt der Insel im Nationalpark Jasmund runter nach Sassnitz, über Binz, Göhren machte das Team wieder Zeit gut und hatte Nachts die Bäckerei und Konditorei in Baabe erreicht, wo der Chef Michael Mudrick bereits mit dem Essen und trinken wartete.
Von Baabe aus ging es dann stramm weiter nach Putbus, Gustow und zurück auf den alten Rügendamm wo sich das Team dann auf den Weg zurück auf die Insel Usedom machte. Die Nacht war vorbei!
Auf der alten B96 nach Greifswald stand das Team fast vor den Toren zur Insel Usedom – Doch die 500 km waren noch nicht erreicht. 100 km fehlten noch, sodass hier die Insel über Relzow (bei Anklam) über Zecherin umrundet werden musste. In Usedom Stadt erreichte das Team dann mit km 450 den letzten Verpflegungspunkt um hier nun alles noch einmal an Energie aufzunehmen um dann dem Ziel näher zu kommen.
Über Stolpe, nach Mellenthin über Neppermin, Reetzow und Bansin ging es dann schnurr-schnacks in Richtung Zinnowitz wo das Team bei der Freiwilligen Feuerwehr Zinnowitz erwartet wurde. Von dort aus eskortierte die Kinder- und Jugendfeuerwehr, die Löschzwerge Zinnowitz und unter Begleitung eines Feuerwehrautos das Team ins Ziel, wo zahlreiche Zuschauer applaudierten und gespannt warteten.

Sie haben es geschafft!!! Unter 24 Stunden (netto) hat das Team erneut die 500 km in Angriff genommen und das Ziel gesund und munter erreicht. Mit dieser Veranstaltung hat das Team erneut viele Projekte in der Region und auf der Insel Unterstützt. In den kommenden Tagen wird das Team hier weitere Informationen zu den Spenden geben und auch schon mal einen kleinen vorausschauenden Blick für 2024 geben.

Also bleibt dran!!! – Es wird spannend.

MVTour 2023 RideOn for Charity

Die diesjährige Tour auf Usedom, Rügen und der Insel Ummanz steht bevor – am 24.06. ab 9:00 Uhr steht das Team zur Abfahrt bereit… 500 km in 24 Std NonStop für einen Guten Zweck!

Seid dabei und folgt uns!!!

Das BikeTeamZinnowitz erklimmt den „Mount Everest“ erfolgreich in Zinnowitz

Beim Ersten Event in diesem Jahr, welches vom BikeTeamZinnowitz organisiert wurde, nahmen zahlreiche Radsportler aus der Region teil. Mit insgesamt 12.430 Höhenmeter war das Ziel, den „Mount Everest“ in Zinnowitz mit dem Rennrad zu fahren, erreicht. Das Team allein mit 7 Fahrern zählte 8.963 Höhenmeter und konnte somit einen Erfolg feiern.

Dieser Aktionstag galt den Löschzwergen sowie der Kinder-& Jugendfeuerwehr in Zinnowitz und die vereinnahmten Spenden gehen zu 100 Prozent in die Einrichtung. Die Summe möchte das Team bei der Osterveranstaltung der Kurverwaltung Zinnowitz am Karsamstag an der Konzertmuschel bekannt geben, um somit die Spannung noch ein wenig aufrecht zu halten. Soviel sei jedoch schon gesagt: „Es handelt sich um einen 4-stelligen Betrag.
Ein Dank gilt den Bürgermeister Peter Usemann, der den Startschuss gab, den Helferinnen und Helfern der Feuerwehr in Zinnowitz welche die Straße absicherten sowie den Inhaber des Cafés & Bäckerei Dirk Packmohr, der auf Grund einer Erkältung selbst nicht mitfahren konnte.

Vielen Dank an die Gemeinde Zinnowitz, unseren Einwohnern für das Anfeuern sowie den Firmen, die sich hier mit engangiert haben. Der Zusammenhalt ist sehr stark gewesen und zeigt das Interesse an das Team aber auch deren Einsatz.


Everesting Zinnowitz – Save the Date

Am 26.03.2023 steht für das BikeTeamZinnowitz die Generalprobe an. Mit insgesamt 6 Fahrern möchte das Team auf seine Spendentour aufmerksam machen und hier bereits ein Zeichen setzen.

Ab 10:00 Uhr startet das Team am Fuße der Waldstrasse das Everesting. Insgesamt muss jeder vom Team ca. 45 x die Waldstrasse mit dem Rennrad hoch um am Ende 8.848 Höhenmeter zu schaffen. Das entspricht den Höchsten Berg der Welt – den Mount Everest!

Du möchtest dabei sein? Dann komm, feuer uns an und Spende!



3 Tourenplan für 2023

Das BikeTeamZinnowitz bereitet sich nun auf die nächsten Highlights in 2023 vor. Noch in Planung und doch relativ sicher wird das Team im kommenden Jahr 3 neue Herausforderungen meistern.

Tour 1: Die Mecklenburger-Seen-Runde 2023 in der Zeit vom 19. – 20. Mai 2023

Tour 2: Inseldreier Tour 2023

Tour 3: Berlin-Munich Tour OneWay über 1.500 km

BikeTeamZinnowitz erfahren über 8.000 Euro für gemeinnützige Zwecke

Bereits zum 3. Mal in Folger machte sich das BikeTeamZinnowitz auf die Spur um für verschiedene Zwecke Spenden zu sammeln. Unter dem Motto „Mobilität für Groß und Klein“ erfuhr das Team über 8.000 EUR und konnte damit vielen große Augen machen.
NonStop in 20,5 Stunden (netto) hat das Team verschiedene Orte und Regionen angefahren. Angefangen in Zinnowitz ging es weiter nach Usedom, Anklam, Ueckermünde und Torgelow wo es sich alle erst einmal stärkten. Danach passierten Sie Pasewalk, Strasburg und Ribnitz-Damgarten. Hier bereitete sich alle auf die Nachtfahrt vor.
Mit großen Schreck musste das Team zunächst ohne Ronny Dick weiterfahren, da dieser sich einen nicht lösenden Oberschenkelkrampf eingefahren hatte. Im Auto ging es zunächst weiter, während das Team Rad an Rad nach Barth und Stralsund fuhr. Dort angekommen bis Ronny die Zähne zusammen und fuhr weiter nach Grimmen wo die erste Übergabe von 4 Fahrrädern statt fand. Das Team der SOS Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden zeigte sich dankend und lud das Team zum Frühstück ein.



Und auch die Kinder der Albert-Schweitzer Familienwerk Wolgast wartete auf das BikeTeam welches dann über Greifwald nach Wolgast fuhr. Angekommen freuten sich sowohl die Kinder als auch die Betreuer für die Spende von 8 Fahrrädern.

Von Wolgast ging es dann weiter zum Start und Zielpunkt dieser Tour – Das Ostseebad Zinnowitz. Im Schlepptau mit den Kindern und Betreuern machten sich alle auf den Weg und wurden polizeilich bis an den Strandvorplatz in Zinnowitz begleitet.

Das BikeTeamZinnowitz dem den Kindern und Betreuern dem Albert-Schweizter-Famlienwerk


Angekommen war das Team erleichtert und konnte gemeinsam noch ein weiteres Ergebnis verkünden!

3.515,- EUR

Ging den Kindergarten Anne-Frank in Wolgast welcher erst im Winter auf Grund von Randalismus alles erneuern musste. Hier war die Freude sehr groß sowie der Dank.

Kindergarten Anne-Frank in Wolgast

Ein gesamter Erfolg für alle! Am Ende möchte sich das BikeTeamZinnowitz bedanken für alle die, die uns in der Saison 2022 begleitet haben. Ohne die Unterstützung von Freunden, Familie und Sponsoren wäre das ganze niemals zustande gekommen.
Einen besonderen Dank geht an:

– Fahrradverleih Fred Kruggel aus Zinnowitz
– Sparkasse Vorpommern-Greifswald
– Volksbank Vorpommern
– Bäckerei Mudrick aus Baabe
– Bäckerei Backboot aus Zinnowitz
– Das Team von myUsedom24 GmbH aus Bansin
– Lichtdesign Diedrich GmbH aus Zinnowitz
– Polizei Vorpommern-Greifswald

Planung und Gestaltung der MVTour 2022 in Sack und Tüten

Am 16. Juli 2022 startet das BikeTeamZinnowitz erneut eine Spendenfahrt für diverse gemeinnützige Institutionen. Unter dem Motto „Mobiltät für Groß und Klein“ möchte das Team in diesem Jahr die Tour durch das schönstes Bundesland Deutschlands fahren – Mecklenburg-Vorpommern. Um genauer zu sein in den Regionen Vorpommern-Greifswald, Vorpommern-Rügen sowie einen Teil in der Mecklenburgischen-Seenplatte. Es sollen hier über 500 km NonStop innerhalb von 24 Stunden auf dem Rennrad absolviert werden. Nicht möglich? Doch denn Ziel dieser Aktion wird es sein, durch gesammelte Spenden, Fahrräder bereit zu stellen, um Kinder aber auch Erwachsene die Mobilität, den Spaß an der Bewegung und das Erlernen von Fahrradfahren zu ermöglichen.

Folgende Institutionen möchten wir in diesem Jahr unterstützen:

Gemeinsam mit verschiedenen Partnern, Sponsoren soll der Traum nicht platzen. Daher auch unsere Bitte an euch, unterstützt und helft uns bei unserem Vorhaben! Infos zur Tour könnt ihr auch direkt am Tag der Mecklenburger-Seen-Runde am 28. Mai 2022 von uns erhalten. Gemeinsam werden wir dort als Team an den Start gehen und unser Bundesland repräsentieren. Anmeldungen und Informationen zur MSR 2022 findet ihr auf der Homepage: https://mecklenburger-seen-runde.de


Weitere Informationen findet ihr ab sofort hiert auf unserer Homepage sowie auf unseren Sozialen Kanälen (Facebook und Instagram).

Euer BikeTeamZinnowitz

BikeTeamZinnowitz holt Spendengelder für 2 Projekte ein

Am 24. Juli 2021 starte das BikeTeamZinnowitz, angeführt von Ronny Dick die diesjährige Spendentour auf den Fichtelberg und NonStop in 24 Std. nach Zinnowitz. Oben auf der Etappe erwartete der Kurort Oberwiesental und Olympia-Skisprungmeister Jens Weißflog das Team. Mit kurzen Worten und der Überreichung der ersten Spendengelder an den Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz e.V. starte das Team pünktlich um 11:00 Uhr die Tour durch insgesamt 4 Bundesländer.

Am 25. Juli um 16.30 Uhr kehrte das Team an der Seebrücke im Ostseebad Zinnowitz heim und erreichte das Ziel in gut 21 Std. und 34 Min.. Mit gut 521 km schaffte das Team ohne Pannen die Tour und erbrachte somit noch weitere Spendengelder für die freie Schule Zinnowitz und dem Elternverein krebskranker Kindern Chemnitz e.V..

Der Spendenstand war am Ende 1.964,- EUR wovon 450 EUR an den Elternverein gingen und 1.514,- EUR an die die freie Schule Zinnowitz für das Projekt „grüner Schulhof“.
Wir danken all den Spendern, Unterstützern und dem Team für die diesjährige Tour. Bereits im Kommenden Jahr startet das Team erneut und wird sich hier ein weiteres Projekt widmen um Geld für gemeinnützige Zwecke einzusetzen.

Achtung: Am 26. August 2021 startet das Biketeamzinnowitz vertreten durch Ronny Dick und Daniel Henczyca die DeutschlandTour 2021 von Stralsund nach Schwerin und vertritt das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Auch hier werden Spendengelder für die Plan.de gesammelt, Kinder ohne Eltern. Wir freuen uns auch hier auf zahlreiche Spenden.

Bitte beachtet ,dass das BikeTeamZinnowitz keine Gelder für den Eigenzweck nutzen, sondern ausschließlich die Spenden zu 100% an den Gemeinnützigen Träger übergeben.

Es geht los

Der Countdown läuft

Am 24.07.2021 ist es soweit. Das BikeTeamZinnowitz wird dann um 9:00 Uhr vom Hotel auf den Fichtelberg starten. Oben angekommen, gibt Olympiasieger Jens Weißflog den Startschuss zur 24 Std. Challange!

Non-Stop und ohne Schlaf geht es für das 6 köpfige Team zurück ins Ostseebad Zinnowitz. Ihr einziger Begleiter wird das Rennrad sein!

Das ganze dient auch in diesem Jahr erneut einen Guten Zweck. Gemeinsam mit vielen Partner und Sponsoren sowie bereits gesammelten Spenden soll das Projekt „Grüner Hof“ der Freien Schule Zinnowitz finanziert werden aber eben auch den kleinsten unter uns. Hier sammelt das BikeTeamZinnowitz spenden für den Elternverein Krebskrankerkinder Chemnitz e.V. Geld um hier den Wunsch der Kinder zu erfüllen.
Sei auch du dabei und spende! Alle Gelder gehen zu 100 Prozent an beide Projekte. Spenden kannst du ganz einfach:

Überweisung mit dem Betreff: Fichtelbergtour 2021 oder per Paypal an: info@biketeamzinnowitz.de
In den kommenden Tagen erfahrt ihr noch mehr!

BikeTeamZinnowitz wird für den Deutschen Engagement Preis nominiert

Das BikeTeamZinnowitz wurde in diesem Jahr für den Deutschen Engagement Preis nominiert. Vertreten durch Dirk Packmohr und Ronny Dick wird das Team sich unter der Kategorie „Chancen schaffen“ bei der Jury den 5.000 EUR dotierten Wettbewerb beteiligen.

Die Preisverleihung findet am 2. Dezember 2021 in Berlin statt und wird live übertragen.


Kooperation Kurort Oberwiesental und Elternverein krebskraker Kinder e.V.

Das BikeTeamZinnowitz hat gemeinsam mit der Kurverwaltung des Ostseebades Zinnowitz und dem Kurort Oberwiesental eine weitere Gute Zuzsammenarbeit gefördert.

Am 24. Juli 2021 wird das BikeTeamZinnowitz um 9:00 Uhr vom Fichtelberg NonStop nach Zinnowitz fahren. Ohne Schlaf und mit dem Rennrad will das Team von Ronny Dick dieses Jahr auf sich erneut aufmerksam machen und Spenden sammeln. Die Spenden gehen sowohl an die Freie Schule Zinnowitz als auch an den Elternverein krebskranker Kinder e.V. in Chemnitz.

Begleitet wird das Team vom Olympiasieger Jens Weißflog der den Startschuss an diesen Tag geben wird. Auch die Stadtverwaltung des Kurortes Oberwiesenthal wird das Team hier unterstützen und gemeinsam mit der Kurverwaltung Zinnowitz durch diverse Marketingkampagnen auf die Tour aufmerksam machen.
Weitere Informationen zur Tour folgen in kürze.

Neue Tour in 2021

Das BikeTeamZinnowitz hat gerade erst die Brockentour hinter sich, da stehen auch schon die nächsten großen Touren an.
Gemeinsam mit weiteren Mitstreitern möchte das Team Mitte September 2021 bei der Mecklenburger-Seenrunde über 300 km wieder an den Start gehen. Die hier eingenommen Spendengelder sollen unter anderem für die Freie Schule in Zinnowitz eingesetzt werden. Hier ist die Planung für das Projekt „Grüner Schulhof“ noch auf dem Schirm.
Doch war das schon alles? Nein, nicht wenn es nach Ronny Dick und Daniel Henczyca geht. Beide möchten erneut für einen Guten Zweck eine große Tour vornehmen. Dieses mal heißt es dann NonStop vom Fichtelberg nach Zinnowitz innerhalb von 24 Stunden. Die hier eingenommenden Spenden gehen sowohl in das Projekt der Freien Schule Zinnowitz sowie ein weiterer Teil der Spenden an den Elternverein krebskranker Kinder e.V. Chemnitz.
Hier laufen bereits die Planungen in vollen Zügen.

5833,- EURO für sehr gute Zwecke

Das BikeTeamZinnowitz hat bei der Tour „Der Norden rückt zusammen“ über 5.300,- EUR an Spendengelder erhalten und hat diese an verschiedene Institutionen verteilt. Und auch für die Region im Harz konnte das Team noch etwas gutes tun und spendete hier 80 Bäume!

Wir möchten uns herzlich bei allen beteiligten bedanken und vor allem unseren Sponsoren. Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen.

Wir würden uns freuen den einen oder anderen auch in 2021 begrüßen zu dürfen. Mehr erfahrt Ihr bis Ende diesen Jahres. Also bleibt dran!!!

Nach mehr als 21 Stunden auf dem Sattel Non-Stop auf den Brocken

Am Freitag, den 24.07.2020 machte sich das BikeTeamZinnowitz mit 9 ambitionierten Fahrradfahrern auf den Weg in den Harz. Um genau zu sein auf den Brocken. Um 14:30 Uhr hieß es Start frei für die Brockentour 2020.

Bereits hinter Anklam musste das Team einen Stop einlegen, da Andy einen Reifenschaden erlitten hat. Nach ca. 10 Min konnte das Team weiterfahren und lies sich nicht mehr aufhalten. Dann der Schock! In Neubrandenburg mussten wir Andy heimschicken, da es ihm gesundheitlich nicht gut ging. Hier zählt der reine Menschenverstand und die Gesundheit des Teams geht vor. Somit ging es ab sofort weiter mit nur noch 8 Fahrern.
Gegen 21:00 Uhr kam das Team in Wesenberg an wo man sich mit Nudeln und Gulasch zunächst gestärkt hat bevor es dann los ging zur Nachtfahrt. Als kleine Überraschung sorgte der Organisator der Mecklenburger Seenrunde (MSR) Detlef Köpke, der es sich nicht nehmen lies, das Team von Wesenberg bis Rheinsberg zu begleiten. Er drückte uns die Daumen und freut sich auf uns in 2021 zur nächsten Tour bei der MSR 2021!

Nun hieß es Nachtschicht einlegen und getrieben von Adrenalin fuhren die 8 Radfahrer konzentriert durch Brandenburgs Fahrradstraßen. Abgesichert durch das Begleitfahrzeug, welches Eberhard fuhr und uns auf Hindernisse und Gefahren warnte.
Nächster Ort war in Brandenburg „Kotzen“. Hier konnte sich das Team es sich nicht verkneifen, ein Foto vom Ortseingang zu machen. Natürlich stellte dies nicht den Zustand der Fahrer da. Weiter in den Morgen rein ging es nach Genthin, Magdeburg und Quedlinburg. Über den Elbe-Rad-Weg waren die 8 Fahrer begeistert von der Natur und der Tierwelt. Zahlreiche Tiere wie z.B. Rehe, Hasen und Wildschweine überquerten den Radweg und genießten wie das Team den Sonnenaufgang.
Dann kam Km 400 und das Team durchfuhr Hüttenrode in Sachsen-Anhalt. Der erste Anstieg stand an und hier zeigten sich nun die bereits die gefahren Stunden und Kilometer. Das Team verlor sich und traf sich nach und nach am Gipfel der ersten Anstiege wieder. Nun hieß es jedoch alle Kräfte zusammen beißen und bis Schierke zu radeln, den Fuße des Brockens zu erreichen. Um 18:00 Uhr erreichte das Team bei ca. 700 Höhenmetern endlich Schierke und hat es geschafft. Nun hieß es noch 440 Höhenmeter überwinden, doch die Zeit lag dem Team im Nacken. Um 19:30 Uhr mussten Sie bereits im Restaurant sein, wo das Essen auf alle wartete. Durch Müdigkeit und Kraftlosigkeit getrieben, entschloss sich das Team hier in Schierke die Tour zu beenden. Die Gesundheit geht vor und auch wenn der Ehrgeiz groß ist, haben wir über unsere Verhältnisse das unmögliche geschafft.
Doch 2 vom Team ließen nicht nach und beschlossen, die Botschaft „Der Norden rückt zusammen“ auf den Brocken zubringen. Daniel und Ronny übernahmen hier nun das ganze und wagten den Aufstieg von über 400 weiteren Höhenmetern auf insgesamt 1.142 m ü.M.. Um 18:51 Uhr kamen beide oben an und konnten es nicht glauben. Sie haben es geschafft, WIR haben es geschafft. Das Ziel nicht aus den Augen verloren schaffte es das BikeTeamZinnowitz in 21 Stunden (Nettofahrzeit) von Zinnowitz bis hoch auf den Brocken.
Am Abend hieß es dann auch für die zwei Ankömmlinge Feiern und Essen mit dem gesamten Team.

Das BikeTeamZinnowitz bedankt sich bei allen Sponsoren die hier finanziell das Team unterstützt haben, die hier Geld für eine super Sache gespendet haben und auch Material bereit gestellt haben. Darüber bedankt sich das Team an alle Freunde und Familien die in der harten Vorbereitungszeit dennoch für uns da waren und unterstützt haben. Auch ein Dank geht an Eberhard, der das Team mit dem Begleitfahrzeug ständig da war und die Verpflegung für das alle gewährleistet und transportiert hat.

Am 25.07.2020 war die Brockentour erledigt und der aktuelle Spendenstand betrug 5.000,- EUR. Die genaue Höhe der Spenden wird in den kommenden Tagen bekannt gegeben und feierlich übergeben. Weitere Informationen dazu folgen!

Heute in der OstseeZeitun Usedom

Ostsee Zeitung Usedom 13.07.2020

Der Norden rück zusammen!

Der Norden rückt zusammen! Nachdem in diesem Jahr die Mecklenburger Seenkunde 2020 ausgefallen ist, suchten wir eine noch höhere und weitere Herausforderung.
Warum also nicht verrücktes und gutes zugleich tun?

Wir vom BikeTeamZinnowitz werden Non-Stop mit den Rennrädern am 24.07.2020 starten und am kommenden Tag oben auf den Brocken stehen. Gemeinsam als Team möchten wir hier auf uns, die Insel und natürlich viele Projekte auf der Insel aufmerksam machen.

Du möchtest unser Vorhaben finanziell durch eine kleine Spende unterstützen? Dann werde Sponsor und Spende für einen guten Zweck!